logo.jpg

Aktuelle Termine

05 Aug 2019
WM Masters
17 Aug 2019
LM Freiwasser
17 Aug 2019
LM Freiwasser
18 Aug 2019
Müggelseeschwimmen

S.C. Hellas Schwimmer holen fünf neue Kreisrekorde beim 40. Internationalen Bergbad-Pokal-Schwimmfest 

Christos Darginidis bester männlicher Schwimmer der Veranstaltung

Vom 14.06. – 16.06.2019 fand in Bückeburg das diesjährige 40. Internationale Bergbad-Pokal-Schwimmfest statt. 545 Teilnehmer aus 28 Vereinen die aus ganz Deutschland, den Niederlanden und Irland anreisten, lieferten sich mit insgesamt 2.885 Einzelstarts und 198 Staffelstarts an den beiden Tagen spannende Wettkämpfe.

In Topform präsentierten sich hierbei die Schwimmer vom S.C. Hellas Salzgitter. Gleich fünf neue Kreisrekorde stellten sie an diesem Wochenende auf.

Bei den Staffeln über 4x100m Brust (weiblich) mit Ferike Tynior, Henriette Schmitz, Yasmin Streckrodt, Henriette Neugebauer und in einer Zeit von 6:20 Min., sowie in der 4x100m Brust (männlich) mit Thorsten Maue, Fynn Furche, Jan Tischbier und Christos Darginidis die in einer Zeit von 5:20 Min schwammen, holten sich die Hellenen jeweils einen neuen Kreisrekord. Einen weiteren Kreisrekord stellte Henriette Schmitz über 100m Schmetterling in einer Zeit von 1:14,00 Min auf und Christos Darginidis über 100m Brust in 1:12,60 Min. Im Finale konnte er diese Zeit noch einmal toppen und in einer Zeit von 1:11,88 Min noch einmal diesen Kreisrekord verbessern.

Auch Medaillen gab es für die S.C. Hellas Schwimmer.

Yasmin Streckrodt erreichte über 100m Freistil den 12. Platz und über 50m Freistil den 11. Platz. Eine Bronzemedaille erkämpfte sie sich über die 50m Brust.

Jan Tischbier erreichte über 100m Freistil sowie im Finale den 6. Platz. Eine Goldmedaille erreichte er über die 50m Freistil.

Als Medaillenjäger waren Søren Graul und Christos Darginidis unterwegs. Mit sehr guten Leistungen konnten sie bei diesem Wettkampf glänzen. Bei Jedem ihrer Starts erreichten sie eine Medaille.

Søren Graul hatte insgesamt 11 Einzelstarts. Er erreichte über 200m Freistil und 100m Schmetterling die Bronzemedaille. Über 200m Lagen, 100m Rücken, 50m Rücken und 100m Freistil sicherte er sich die Silbermedaille und über 50m Schmetterling, 100m Brust, 50m Brust, 50m Freistil und 200m Brust die Goldmedaille.

Christos Darginidis ging mit 11 Einzelstarts ins Rennen. Er erreichte über 100m Schmetterling die Bronzemedaille. Über 50m Schmetterling und 100m Freistil die Silbermedaille und über 200m Lagen, 200m Freistil, 50m Rücken, 50m Brust, 200m Brust sowie über 100m Brust die Goldmedaille. Über die 100m Brust erreichte er darüber hinaus die Kadernorm 2019/2020 vom Landesschwimmverband Niedersachsen und kam  ins Finale, wo er in einer Zeit von 1:11,88 Min anschlug und sich noch eine Bronzemedaille sicherte.

In der Gesamtpunktzahl, die sich aus diesen Platzierungen ergeben, wurde er am Ende des Wettkampfes geehrt und erhielt als bester Schwimmer (männlich) der Veranstaltung den begehrten Pokal.

Im guten Mittelfeld erreichten in den Einzelbewertungen, Julian Ahrens (JG2006) über 100m Freistil  und 50m Brust den 26. Platz. In 50m Freistil den 24. Platz sowie über 200m Brust Platz 11.

Fynn Furche (JG2005) erreichte über 200m Lagen und 50m Brust jeweils den 6. Platz. In 100m Brust den 5. Platz, 50m Freistil den 10. Platz und über 200m Freistil den 15. Platz.

Henriette Neugebauer (JG1996) schwamm über 100m Freistil auf den 17. Platz. Über 50m Brust den 4. Platz und über 50m Freistil auf den 13. Platz.

Henriette Schmitz (JG1980) belegte über 100m Rücken sowie 50m Schmetterling jeweils den 7. Platz. In 100m Schmetterling den 6. Platz. In 50m Rücken den 5. Platz und über 200m Rücken den 4. Platz.

Sebastian Schulze (JG1987) erreichte über 50m Schmetterling den 17. Platz. In 200m Freistil den 8. Platz. 50m Rücken den 5. Platz und über 50m Freistil einen 12. Platz.

Alina Stallmann (JG1996) erreichte über 100 Freistil den 15. Platz und über 50m Freistil den 11. Platz.

Ferike Tynior (JG2003) erreichte über 200m Freistil und 50m Freistil den 7. Platz und über 100m Rücken und 50m Brust den 6. Platz. In 100m Freistil den 9. Platz. 50m Schmetterling den 12. Platz und über 50m Rücken den 4. Platz.

Ein schönes, erfolgreiches Wochenende für die S.C. Hellas Schwimmer und wieder einmal mehr eine Bestätigung für Trainer Andreas Schmitz, der mit diesen Leistungen durchaus zufrieden sein dürfte.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com